Die Geschichte von den zwei Tigern

Ein Samurai-Krieger erzählt seinem Sohn folgende Geschichte.

 

Mein Sohn, in jedem von uns tobt ein Kampf zwischen zwei Tigern.

 

Der eine Tiger ist böse.
Er kämpft mit Ärger, Neid, Eifersucht, Sorgen, Gier, Arroganz, Selbstmitleid, Lügen, Überheblichkeit, Egoismus und Missgunst.

 

Der andere Tiger ist gut.
Er kämpft mit Liebe, Freude, Frieden, Hoffnung, Gelassenheit, Güte, Mitgefühl, Großzügigkeit, Dankbarkeit, Vertrauen und Wahrheit.

 

Der Sohn fragt: "Und welcher der beiden Tiger gewinnt?"

Der Samurai antwortet ihm: "Der, den du fütterst

 

 

 

 

"Womit fütttere ich ihn denn?", fragt der Sohn.

"Mit deinen Gedanken", sagt der Samurai.

 

Gute Gedanken nähren den guten Tiger, schlechte Gedanken den bösen Tiger.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Karate-Rheingau, 2020, Chauvignystraße 16, 65366 Geisenheim